Mit Sicherheit

Jetzt und in Zukunft gut versorgt

Versorgungssicher

Holz ist ein nachwachsender Rohstoff. Und Deutschland das waldreichste Land Europas. In nachhaltiger Forstwirtschaft werden jährlich etwa 70 Millionen Festmeter geerntet, während 95 Millionen Festmeter nachwachsen. Allein die Rohstoffe aus den Sägewerken könnten den Bedarf von rund 1 Million
Pelletheizungen decken – aktuell gibt es in Deutschland nur etwa 360.000.

Um die nachhaltige Versorgung auch in Zukunft zu gewährleisten, erschließen zukunftsorientierte
Unternehmen neue Rohstoffquellen. Mit ihnen könnte man bis zu 10 Millionen Haushalte mit Pellets aus heimischem Holz versorgen. Vorausgesetzt, man erntet nicht mehr davon, als ständig neu wächst.

Innovativ und nachhaltig

Die Schellinger KG bebaut bereits seit 2007 Kurzumtriebs-Felder.
Ökologisch verträglich werden sie alle 3 bis 5 Jahre geerntet – auf
unseren Flächen erstmals 2011. Die Energiehölzer stehen dann zur
Produktion von Pellets bereit. Auch diese Wirtschaftsweise wirkt sich regional positiv aus.

Der Biomasseertrag im Kurzumtrieb ist beachtlich. Pro Hektar wächst
jährlich der Rohstoff für 8 bis 15 Tonnen Pellets heran. Das deckt den
Heizenergiebedarf von drei bis fünf Einfamilienhäusern.