Sonnen-Pellets

Clever produziert

Die wichtigsten Zutaten für beste Sonnen-Pellets®: Erfahrung, Know-how und Leidenschaft

pelletpresse

Hier bleibt nichts übrig!

Clevere Produktion – dieser Begriff geht für uns weit über wirtschaftliche Effizienz hinaus. Es geht darum, Ressourcen optimal einzusetzen und zu schonen. Der erste Schritt ist, den Rohstoff Holz komplett zu nutzen. Aus jedem Stamm werden hochwertige moderne Holzwerkstoffe hergestellt. Die im Produktionsprozess anfallenden Sägespäne werden in einem besonders energieeffizienten Verfahren zu erstklassigen Sonnen-Pellets® gepresst.

Mit Holzrinde und Grünschnitt wird das angeschlossene Biomasseheizkraftwerk betrieben. Neben der Stromversorgung von 1.800 Haushalten liefert es, durch Wärmerückgewinnung, Trocknungsenergie für Späne und Schnittholz. Damit gelingt es, den Kernprozess Spänetrocknung CO₂-neutral zu realisieren. Mit dieser intelligenten Abwärmenutzung wird der Energieaufwand bei der Pelletherstellung minimal und sie erhalten den maximalen Energiegehalt.

Klicken Sie auf die Buttons, um mehr über das Energie- und Stoffstrommanagement zu erfahren.

Clever produziert
Holz aus der Region: Aus regionaler und nachhaltiger Waldwirtschaft.
Im Sägewerk entstehen hochwertige Holzwerkstoffe wie Schnittholz. Die Trockenkammern werden mit CO₂-neutraler Wärme versorgt.
Biomasse-Heizkraftwerk: CO₂-neutraler Ökostrom für Haushalte wird produziert. Über Wärmerückgewinnung werden Späne und Schnittholz getrocknet.
Pelletwerk: Die Späne auf dem Bandtrockner werden mit CO₂-neutraler Wärme getrocknet.
Eigener Fuhrpark: Auf kurzem Weg gelangen Sonnen-Pellets® zu unseren Kunden.
Klimaneutraler Strom für 1.800 Haushalte

So entstehen Sonnen-Pellets®

Wertvoller Rohstoff

Frische Späne aus der Schnittholz-Produktion sind der Rohstoff für erstklassige Sonnen-Pellets®. Am Standort Krauchenwies erhalten wir ihn von Sägewerken, die maximal 60 Kilometer von unserem Werk entfernt sind. In Buchenbach gelangen die Späne ohne Umwege direkt vom Sägewerk in die Holzpellet-Produktion.

Natürlich getrocknet

Als Erstes laufen die Späne über einen Bandtrockner. Dort wird der Wassergehalt mit CO₂-neutraler Abwärme des Biomassekraftwerks von ursprünglich 50 % auf 10 % reduziert. Im Trockenspansilo werden die getrockneten Späne vor der weiteren Produktion zwischengelagert.

Aus grob wird fein

Die Hammermühlen zerkleinern die groben Holzspäne zu homogenen Feinspänen von 2-4 mm. Die Grundlage für Pellets von optimaler Qualität.

Pressen und Kühlen

Die Späne werden durch eine Matrize, in der sie ihre Form erhalten, gepresst. Durch den starken Druck entstehen hohe Temperatur von ca. 150 °C, bei denen der holzeigene Bindestoff Lignin freigesetzt wird. Dieser verschweißt die Späne zu Pellets, ganz ohne den Einsatz chemischer Bindemittel. Nach dem Pressen werden die Pellets Förderband in Verladesilos gefördert und dabei gekühlt. Das verleiht den Pellets ihre enorme Festigkeit.

Beste Qualität ohne Umwege

Direkt vor der Verladung aus den Silos in die LKWs werden Sonnen-Pellets® abgesiebt. Der Abrieb wird dem Produktionsprozess wieder zugeführt und verwertet. Die Pellets werden direkt ohne Zwischenhändler zu unseren Kunden geliefert.