12.12.2023 | Events

Kinder und Jugendliche schützen Klima und pflanzen Bäume

Plant-for-the-Planet Akademie 2023

Unter dem Motto „stop talking, start planting“ erfuhren mehr als 50 Kinder aus Weingarten und Umgebung an der Pädagogischen Hochschule interessante Fakten rund um die Klimakrise. In spannenden Vorträgen und Workshops wurden sie zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ausgebildet. Sie alle wollen Ihre Zukunft aktiv mitgestalten und pflanzten zum Auftakt einhundert Bäume.

weiter lesen

Zum zweiten Mal nach 2019 veranstalteten wir gemeinsam mit der Jugendinitiative Plant-for-the-Planet bei uns in Weingarten einen eintägigen Workshop mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 14 Jahren für die Themen Klimaschutz und Klimagerechtigkeit zu begeistern.

Klimakrise, Klimaschutz und mögliche Maßnahmen werden in der Öffentlichkeit oft diskutiert und auch Kinder und Jugendliche sind in ihrem Alltag damit konfrontiert. Wir freuen uns, dass die Plant-for-the-Planet Akademien eine tolle Gelegenheit bietet, Fakten über die Klimaerwärmung, die Zusammenhänge mit weltweiter Gerechtigkeit zu erfahren und sich gemeinsam damit auseinander zu setzen.

Die Tatsache, dass wir alle, indem wir so viel Bäume wie möglich pflanzen, neben dem eigenen Verhalten aktiv etwas für das Klima tun können, macht Mut. Und die Menge an Bäumen, die von Kindern weltweit über Plant-for-the-Planet bisher gepflanzt wurden, ist beeindruckend. Besonders wichtig für die Kinder ist aus unserer Sicht dieses Signal: man kann Herausforderungen angehen und etwas bewirken, jeder kann einen Beitrag leisten.

Auch im zweiten Workshop waren wir begeistert von dem Wissen, das die gut 50 Kinder rund um das Thema Klima schon mitbrachten. Von der Kreativität, der Neugierde und der tatkräftigen Vorgehensweise mit der die Teilnehmer an das Thema herangehen, können auch wir Erwachsene uns inspirieren lassen. Gemeinsam wurde erarbeitet, warum die Reduzierung der CO2 Emissionen wichtig ist, welchen Beitrag wir leisten können und wie Bäume zu pflanzen dabei helfen kann, dass der Temperaturanstieg nicht weiter voranschreitet.

Seit Helmut Schellinger 2018 auf einem Pellets-Summit zwei Mitstreiter von Felix Finkbeiner kennenlernte, war uns klar: Wir unterstützen das Projekt „Plant-for-the-Planet“. Denn die Ziele der Jugendorganisation sind für uns eine Herzensangelegenheit.

Nach der Begrüßung des engagierten Moderatorenteams, startete der Tag mit einem spannenden Vortrag des 13-jährigen Klimabotschafters Lorenz. Er erklärte, was der Treibhauseffekt ist und welche Auswirkungen die Klimakrise mit steigenden Temperaturen auf unser Leben weltweit hat. Eindrucksvoll war, wie gut die teilweise komplexen Inhalte von allen Kindern verstanden wurden. So mancher Erwachsene realisierte, wie intensiv sie sich mit dem für unsere Zukunft zentralen Thema bereits auseinandergesetzt hatten. „Wir lernen, warum es so wichtig ist, Bäume zu pflanzen und wie Bäume das Klima schützen können“, so Klimabotschafter Lorenz.

Highlight des Tages war für alle Beteiligten die Baumpflanzaktion. Auf dem vorbereiteten Waldstück pflanzten die Kinder 100 Flatterulmen und Hainbuchen. Herr Schaaf, der für den Stadtwald Weingarten zuständige Förster, zeigte, auf was es beim Pflanzen der Bäume ankommt. Die während des ersten Akademietages 2019 gesetzten Bäume konnten nebenan begutachtet werden. Für die Kinder war interessant zu sehen, dass die damals gepflanzten Ahorne und Eichen heute bereits drei bis vier Meter hoch sind.

Nachmittags ging es an das Entwickeln konkreter Ideen für die Zukunft: Wie können mehr Bäume gepflanzt und Erwachsene als Unterstützer gewonnen werden? Pflanzpartys, Konzerte veranstalten, Vorträge halten, Spendenläufe organisieren – viele gute Ideen wurden gesammelt und festgehalten.

Zum Abschluss präsentierten die Kinder und Jugendlichen den beeindruckten Eltern ihre Ergebnisse, die sie ganz konkret in Schule und Freizeit umsetzen wollen, um weitere Bäume zu pflanzen und CO2 einzusparen. Mit einer Urkunde und großem Applaus wurden die frisch gebackenen Klimabotschafter verabschiedet.

Die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet wurde im Januar 2007 ins Leben gerufen. Der damals neunjährige Felix Finkbeiner forderte nach einem Schulreferat über die Klimakrise seine Mitschüler auf: „Lasst uns in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen!“ Vorbild für ihn war die afrikanische Politikerin Wangarai Maathai, die mit dem „Green Belt Movement“ 45 Millionen Bäume gepflanzt hat. Ziel der Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet ist, weltweit 1.000 Milliarden Bäume zu pflanzen. Über 90.000 Kinder weltweit wurden bisher zu Klimabotschaftern ausgebildet.

Zurück zu: